* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Mit 30 iger sind Gruselig
     Großstadt Zombis
     Paare
     Singles

* Letztes Feedback






Großstadt Zombies und ihr Verhalten unter Menschen

Es ist schon ein wenig Gruselig, wenn man an einem ganz normalen Wochenende als Frau ein Paar schichten Farbe aufträgt sich in den kleinsten Fummel schmeißt und sich mit viel zu viel Haarspray fast eine eigene Infrastruktur erschafft und mit dem Gedanken vor dem Spiegel steht :" Na also nun noch die zu enden High heels an die Füße geschnallt und ab dafür, heute Treff ich den richtigen. Voraus gesetzt ich mach mich nicht wieder lächerlich beim versuch zu Flirten." So macht sich Frau als bald auf, in die unendlichen weiten des Nachtleben ihrere Großstadt den einen richtigen zu Treffen.... Dumm nur das dies nie Passieren wird... An dem Abschlepp schuppen mit Frauenüberschuss angekommen, wackelt Frau also mit viel zu viel Absatz, und eindeutig zu hohen Erwartungen fröhlich ins innere. Dahin wo das Leben tobt und Männer Gott sei dank mit 5,1 in der B-Note nicht mehr viel bei Schummerlicht mitbekommen. Strotzend vor zuviel nicht vorhandenem Selbstbewusstsein, stolpert Frau erstmal an die Bar um die Betrunkene Lage zu Peilen... Nicht lang auf sich wartend, nimmt sich gleich den ersten Verbalen Anlauf und Schüttet dem Kellner etwas stammelnd entgegen: einen Prosecco bitte.... Beflügelt von soviel Mut, muss so gleich der nächste dran glauben... Kurz neben sich geschaut, entdeckt sie schon ihr erstes Verbal Flirt Opfer... Er groß, dunkelhaarig ( zumindest zu vermuten bei dem Licht) mit sportlicher Figur, und einer Ausstrahlung die man noch suchen muss... Macht sie den ersten Anlauf mit den Worten: "Hallo" .... und dann verließen sie die Worte... Holt er auch schon zum Gegenschlag aus : Kennen wir uns?? Leicht getrübt, und ein wenig Irritiert Überlegt sie tatsächlich ob Mann sie kennen könnte.. Antwortet dann aber nach einer gefühlten halben Stunde dann doch mal mit den Worten : "Ich glaube nicht nein".... Ein wenig erstaunt über soviel Wortgewandtheit, dreht sich ihr Verbal Opfer mit samt Bier in der Hand erstmal von ihr ab.... Nach einigen Tiefen Schlücken, dreht sich selbiger dann doch nochmal dem Gegner zu mit den Worten : " He sag mal bis du Öfter hier?? Ich hab dich noch nie gesehen" .... Stellt sich ihr die Frage : Hab ich was nicht mitbekommen, oder fragt der mich grad ob wir uns kennen???... Etwas durch den Wind haut sie dann doch noch raus: " Nein bin ich nicht" und du?? Argument von ihm: " Nein zum ersten mal..." In diesem einen kleinen Augenblick, meint sie doch eine reale Chance auf ein naja sagen wir Abenteuer erhascht zu haben... Nicht lang wartend, holt der Gegner in Männlicher art zum schlag aus, mit den Worten: " zu mir oder zu dir??" Oh mein Gott denkt sie, ich habe es Geschafft das erste mal seit langem und ich gehe nicht allein nach Hause.. Sie entscheidet sich neben der ganzen Denker-ei kurz dazu mit ihr mit zu gehen.... Beflügelt vom Erfolg, wanken nun dann beide Richtung Ausgang... Draußen angekommen, (es ist immer noch Dunkel) entscheidet sie ein Taxi anzuhalten, während besagtes Opfer Männlicher art nur Betrunken in der Gegend rum Nickt... Beide steigen ins Auto ein, als ihr Plötzlich der drang naht dies schnell wieder zu Verlassen.... Woran das liegt?? Nun ihr Opfer hört sich in etwa an wie eine Katze die man über ein Heißes Blech jagt... Erster Gedanke : hat die Musik ihr so gut Übertönt??? Nicht lang erschleicht sich ihr eine weitere Erkenntnis: Waren die Pickel eben auch schon da?? und die gelben Zähne wirklich so gelb?? Oha war der Typ eben auch schon so klein, und ahhhhh Schrei.. mit einem Don Camilo Haarschnitt unterwegs?? Alles Analysen bringen nichts, jetzt heißt es raus kommen aus der Sache... Am Ziel der Fahrt Angekommen, Entschließt sie sich ihm doch eine Chance zu geben... Sie geleitet ihn ganz Ladylike bis an die Haustür, und Verabschiedet sich wenn auch kurz mit den Worten : Bitte Ignoriere mich das nächste mal wenn du mich siehst... Und schon fällt der Startschuss zum Run auf ihre 10 cm Absätze, die sie als bald quer durch die Stadt zur nächsten U-Bahn bringen... Im ganzen angekommen, ohne Knochenbrüche oder fehlendem Absatz, dafür völlig außer Atem freut sie sich endlich den Weg nach Haus geschafft zu haben... In der U-Bahn angekommen, wartet schon der nächste Schock.. Wo sie auch hinsieht, sie sind überall.. Blasse, Voll trunkene Großstadt Zombies in ihrer vollen Pracht.. Gepflegt mir einer oder zwei Flaschen Bier in der Hand, und den Taschen voller Telefon Nr. von Paarungs- willigen Weibchen die alles dafür tun würden an diesem einen Abend nicht allein nach Haus zu müssen... Wobei die Grenze des Schlechten Geschmacks noch von der Grenze des Eckel erfolgreich übertroffen wird... So gesellt auch sie sich mit ihren zu hohen Absätzen, dem zu kurzen was sie im Schrank finden konnte unter ihres gleichen... Mit der Erkenntnis : Auch das nächste Wochenende wir sie sich wieder raus Trauen, und am Ende unter Großstadt Zombies Walken...
19.7.12 11:27
 
Letzte Einträge: Zwischen Männern und Frauen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung